München-Isar.de
Hier geht`s direkt zum: TSV 1860 München Boxen

 

START
Lausbua/Lausdirndl
Rechtschreibreform
Polizei und Radfahren
Hochhäuser
tsv 1860 Boxen
Kontakt
Gästebuch

Der TSV 1860 München hat nicht nur eine erfolgreiche Fußballmannschaft, sondern auch eine gute Boxabteilung. Ich fand es nur schade, dass es auf der Seite des TSV 1860 München keinen Link zu den Amateurboxer des TSV 1860 München gibt. Dafür, dass die Sechziger so gut boxen werden sie im Internet leider nicht genug gewürdigt.
Aus diesem Grunde habe ich diese Seite ins Netz gestellt.  Die Bilder auf dieser Seite sind alle  am Donnerstag, den 20. Mai 2004  beim Vatertagsboxen des TSV 1860 München Boxen gegen die 1. Bundesligastafffel Hertha BSC Berlin im Festzelt des Truderinger Volksfestes gemacht worden.

Sonntag
09.30 Uhr 5. September 2004
Festzelt geöffnet 10.30 Uhr Boxen,
Finalkämpfe um die intern. Deutschen Meisterschaft
der Frauen
Musik mit dem
"Ricardo-Duo"
http://www.maisach.de/top_volksfest.htm
 
 

TSV 1860 München - Boxabteilung

Letztes Jahr habe ich mit ein paar Freunden Nele Poll, die für den TSV 1860 boxt zum Ersten Mal beim Amateurboxen zugeschaut. Es hat mir besonders gefallen, wie freunschaftlich und fair es in diesem Sport hinter den Kulissen zugeht. Ali Cukur ist ein sehr sympathischer Trainer, der sein ebenso sympathisches Team optimal versorgt. Der Umgangston unter den Boxern ist äußerst entspannt und nett. Amateurboxen hat nichts mit Gewaltexzessen zu tun wie es sich so manch einer vorstellt.

Es ist bereits eine gute Tradition, dass die Boxer des TSV 1860 München jedes Jahr zum Vatertag auf dem Truderinger Volksfest(Ecke Feldbergstraße/Wasserburger Landstraße)  ihr Können unter Beweis stellen. Letztes Jahr(29. Mai 2003) schlugen sich die Boxmannschaft der 60er sich mit einer türkischen Nationalauswahl, gegen die sie sich gut behaupten konnten, wenn sie auch insgesamt unterlagen. Die Atmosphäre war wunderbar.
 
 
 
Es ist bereits eine gute Tradition, dass die Boxer des TSV 1860 München jedes Jahr zum Vatertag auf dem Truderinger Volksfest(Ecke Feldbergstraße/Wasserburger Landstraße)  ihr Können unter Beweis stellen. Letztes Jahr(29. Mai 2003) schlugen sich die Boxmannschaft der 60er sich mit einer türkischen Nationalauswahl, gegen die sie sich gut behaupten konnten, wenn sie auch insgesamt unterlagen. Die Atmosphäre war wunderbar.  Karl-Heinz Wildmoser zurück im Ring

 
Karl-Heinz Wildmoser und Ali Cukur von TSV 1860 Boxen Das bunt gemischte Publikum hat die Sechziger bejubelt als sie sich mit ihren schönen weiß blauen Löwenponchos im Ring vorstellten. Ebenso wurde die türkische Auswahl begrüßt als sie sich vorstellte. Das Istanbuler "Dream Team" hatte mehrere türkischen Meister und einen Junioren-Weltmeister zu bieten. Als Höhepunkt fand sich auch noch der Präsident vom TSV 1860 München, Karl-Heinz Wildmoser, zum Kampf ein. Ich war richtig überrascht, den Löwen Präsidenten auf einer Boxveranstaltung des TSV 1860 München zu sehen, die in einem einfachen Bierzelt stattfindet. Karl-Heinz Wildmoser ist halt ein Mensch, der gerne unter die Leute geht, und dem Boxen besonders gefällt.

 
Bei einem der Boxkämpfe zwischen der Türkischen Auswahl und den Sechzigern wunderten wir zuerst uns noch, dass der Ringrichter den Kampf vorzeitig abbrach. Für uns schienen beide Boxer noch fit. Das wichtigste am Amateurboxen ist jedoch Treffer, die dem Boxer zu schaffen machen vorzeitig zu erkennen und den Kampf notfalls abzubrechen um Verletzungen der Sportler zu vermeiden. Schließlich müssen die Sportler in der Regel am nächsten Werktag zur Arbeit gehen.
Im nächsten Kampf brach ein anderer Ringrichter den Kampf nicht so frühzeitig ab, was leider trotz Kopfschutz zu einem Unfall in Form eines ungewollten KO führte. Nach kurzer Zeit ging es dem Boxer jedoch wieder besser.
Karl-Heinz Wildmoser und Ali Cukur von TSV 1860 Boxen

 
 
Karl-Heinz Wildmoser und Ali Cukur von TSV 1860 Boxen Als am Donnerstag, den 20. Mai 2004  beim Vatertagsturnier der TSV 1860 München gegen 1. Bundesligastafffel Hertha BSC Berlin im Festzelt Trudering boxte, dachte jeder, der neue Präsident des TSV 1860 München, Karl Auer würde sich den Wettkampf ebenso wenig, wie der alte Präsident Karl-Heinz Wildmoser Senior entgehen lassen. Selbstverständlich wurde Karl Auer von seiner Sechziger Boxstaffel eingeladen.  Leider kam der Amtierende Präsident des TSV 1860 München nicht. Statt dessen kam der ex Präsident Karl-Heinz Wildmoser, gegen den sich der Verdacht der Bestechlichkeit nicht bestätigte und der wieder voll rehabilitiert ist. Wildmoser wurde vom Publikum gefeiert als sei er noch der Präsident des TSV 1860 München. Karl-Heinz Wildmoser genoss sichtlich das Bad in der Menge. Ursprünglich hieß es ja in der Presse noch, er wolle mit Sechzig nichts mehr zu tun haben, was sich vermutlich mehr auf die Managementebene bezog.

 
Im Anschluss an die jeweiligen Kämpfe fiel mir besonders auf, dass Ali Cukur, der Trainer von der Sechziger Boxstaffel ebenso wie seine Mannschaft ein sehr herzliches Verhältnis zu den Berliner Boxern hatte. Während der Kämpfe ging es natürlich gut zur Sache, und es wurde niemand etwas geschenkt.
Man spürte förmlich den Sportgeist, der hinter den Kämpfen steckte.
BSC Berlin gegenTSV 1860 Boxen

 
Ali Cukur von TSV 1860 Boxen gibt Anweisungen Die Sechziger besiegte die Berliner Bundesliga-Staffel mit 11:5, bei einem Unentschieden. Dabei ist anzumerken, dass die Kämpfe alle samt erstklassig waren, dieses Mal kein Unfall passierte. Die Gegner waren in etwa gleich stark, was die Spannung zusätzlich erhöhte. Es war wie im Jahr zuvor ein richtiges Kaiserwetter, weshalb wir noch in einen Biergarten gingen. Ich freue mich schon auf das nächste Vaterschaftsboxen.
TSV 1860 Boxen gegen Herta BSC Berlin beim Boxkampf

Die nächste Boxveranstaltung der Boxabteilung des TSV 1860 München beginnt am Sonntag, den
 18. Juli 2004 im  Festzelt Germering (Volksfestplatz) um 10 Uhr.

TSV 1860 München Boxen
Ich kann nur jedem Münchner, der auf Boxen steht die Seite des TSV 1860 München Boxen(http://www.1860boxen.de) empfehlen, in der die aktuellen Termine Aufgeführt sind. Des Weiteren sind die Trainingszeiten, etwas über den Boxsport und die Möglichkeiten dort zu trainieren aufgeführt. Trainingsort von den Boxern des TSV 1860 München ist die Wittelsbacherschule in der
Auenstraße 19 in München(Nähe Wittelsbacher Brücke bzw. Baldeplatz)